Buchrezension: Pinterest-Marketing. Strategie, Umsetzung, Best Practices

Kathi Grelck Content Queen

„Pinterest-Marketing“ von Franziska von Lienen und Natalie Stark

Der Rheinwerk Verlag war so freundlich, dem Content Queens Blog ein Exemplar des neuen Ratgebers „Pinterest-Marketing. Strategie, Umsetzung, Best Practices“ von Franziska von Lienen und Natalie Stark (Skanamedia) zur Rezension zur Verfügung zu stellen. Und was kann ich sagen: Ich bin begeistert.

Pinterest-Marketing Buch

Netzwerk über die Grenzen der Content Queens hinaus

Es gibt verschiedene Lese-Typen: Da sind die, die immer nur hier und da ein Kapitel oder einen Ausschnitt aus einem Buch lesen wollen, wenn es gerade relevant ist. Und da sind die, die ein Buch streng von Anfang bis Ende durchlesen und keinen Satz auslassen. Ich bin Lese-Typ 2. Da passt es natürlich super, dass der Ratgeber „Pinterest-Marketing“ genau so gedacht ist: Schritt für Schritt führt er einen durch die Erstellung und Einrichtung eines Profils auf Pinterest.

Ich gestehe, ich bin sogar eine ganz starke Ausprägung des Lese-Typs 2 – Ich lese sogar das Vor- bzw. Geleitwort, die Einleitung und Danksagung. Oft genug verbergen sich darin nämlich spannende Informationen. Wie in diesem Fall. Die Autorinnen Franziska von Lienen und Natalie Stark bedanken sich unter anderem bei einer Freundin, die sich als Lektorin selbstständig gemacht und zusätzlich zum Lektorat vom Rheinwerk Verlag unterstützt hat. Bei der Freundin handelt es sich um Dr. Eva Mayer, die auf Instagram den Account textvergoldung mit Content versorgt. Tatsächlich folgen Eva und ich uns gegenseitig bereits seit einer Weile und haben auch schon des Öfteren miteinander interagiert. Manchmal ist die Welt wirklich klein.

Mein Highlight: Storytelling aus dem Lehrbuch

Ich bin allgemein ein Fan des Buches. Es ist praktisch, voller Tipps, hat auf nahezu jeder Doppelseite mindestens ein anschauliches Bild oder einen hervorgehobenen Infokasten und bezieht weitere Experten und Expertinnen ein.

Was mir aber am besten gefällt, ist wie das Buch geschrieben ist: Luftig, locker, charmant und mit Witz. Ich wünschte, ich hätte den Ratgeber selbst geschrieben – so gut gefällt mir der Stil. Man spürt bei jedem Satz, dass die Autorinnen aus der Kreativbranche kommen, Ahnung von Storytelling haben und Pinterest mit Leidenschaft machen. Ich habe noch nie ein Fachbuch gelesen, dass in mir eine solche Begeisterung für ein Thema ausgelöst hat. Ich hatte ständig das Bedürfnis, aufzuspringen und sofort selbst ins Handeln zu kommen.

Über den Inhalt von „Pinterest-Marketing“

Mit insgesamt 378 Seiten ist das Buch „Pinterest-Marketing“ für den Rheinwerk Verlag noch dünn und damit theoretisch schnell lesbar. Jede dieser Seiten ist aber vollgepackt mit Expertinnen-Tipps und Insights. Hier ist das grobe Inhaltsverzeichnis:

  • Geleitwort
  • 1 Einführung in das Pinterest-Marketing
  • 2 Über Pinterest
  • 3 Mit strategischer Planung zum erfolgreichen Pinterest-Auftritt
  • 4 Deine ersten Schritte auf Pinterest: die Profileinrichtung, Teil 1
  • 5 SEO: Optimiere deine Inhalte für die visuelle Suchmaschine
  • 6 Der perfekte Pin: Pin-Formate und Designtipps für klickstarke Pins
  • 7 Deine ersten Schritte auf Pinterest: die Profileinrichtung, Teil 2
  • 8 Pin-Strategie: So holst du das Bestmögliche aus deinen Inhalten heraus
  • 9 Optimiere deine Website und deinen Blog für Pinterest
  • 10 Pinterest Analytics: Werte deine Zahlen richtig aus
  • 11 Werbeanzeigen
  • 12 Community-Management und -Monitoring
  • 13 Bonus: Hilfreiche Tipps und Tricks
  • Index

Das komplette Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe finden Sie auf der Produktseite des Buchs „Pinterest-Marketing“ direkt beim Rheinwerk Verlag.

Ich selbst bin zwar blutige Anfängerin, wenn es um Pinterest geht, aber ich bin sicher: Das Buch ist nicht nur für Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet, sondern bietet auch Fortgeschrittenen noch jede Menge Hilfestellung.